Hochtour Dossenhütte - Gaulihütte 8.-11. August 2021

Beim Einstieg in der Rosenlaui Gletscherschlucht wurden wir vom Jodelchor Heimelig mit einer Darbietung begrüsst. Im Nebel meisterten wir die 1300 Höhenmeter zur Dossenhütte.

Am Montag überkletterten wir den Dossen und gelangten über Gletscher zum Ränfenhorn. Der Abstieg zur Gaulihütte gestaltete sich abwechslungsreich mit steilen Firnhängen, Gletscher, vom Gletscherschliff geprägte Felsen, Schafweiden und kühle Wasserlöcher.

Am Dienstag ging's hinter der Hütte steil hoch zum Hangendgletscherhorn mit 3293m unserem höchsten Gipfel Ziel. Die Kletterei am Gipfelgrat forderte Vorsicht wegen den losen Steinen. Im Abstieg gab's dann bei den Chipfenseen kein Halten mehr - wir genossen ein kühles Bad und wärmende Sonne.

Am Mittwoch in der Früh stiegen wir im Lichte der Stirnlampem zum Gaulisee ab. Der Aufstieg über den Hiendertelltigletscher endete jäh beim Bergschrund. Eine Schneebrücke ermöglichte uns den Zustieg zu den Felsen der Oberen Bächlilücke - Aufstieg mit Ketten; Abstieg mit Leitern. Via Bächlitalhütte erreichten wir die Grimsel Passstrasse beim Räterichsboden.

 

Tourenleiter: Christoph Stierli, Edy Camenzind, Philipp Röllin, Markus Richner

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Trete in Verbindung!

Das ist die offizielle Website des Skiclubs Brunnen.

 

Skiclub Brunnen | Postfach 619 | 6440 Brunnen |6440scb(at)gmail.com