Dienstagsbergwandern Rotenfluh-Einsiedeln

Die Wanderung von der Rotenflue nach Einsiedeln über den Schwyzer Höhenweg konnte bei schönstem Sommerwetter mit vier Teilnehmerinnen durchgeführt werden.

 

 

Leitung: Martina Joller

0 Kommentare

Dienstagsbergwandern Vitznau-Schild-Rigi First

Genusstour!

Leitung: Marlies Walker

0 Kommentare

Dienstags-Bergwandern: Frühlingswanderung im Tessin

Ersatztour für Ennetbürgen- Hametschwand

Rundwanderung von Claro über Cenz, Tee, Marùs zum Monastero di Santa Maria und hinunter nach Claro.

 

 

Leitung: Elsbeth Cuba

0 Kommentare

Skitouren Ochsenalp - Tiefenbach - Chli Bielenhorn

Sonntag: Aufstieg bei sonnigem Wetter von Realp über den Täsch zur Ochsenalp. Abfahrt nach Tiefenbach. Gemütlicher Abend im Hotel Tiefenbach.

Montag: Aufstieg im Sonnenschein über Älpetli  zum Chli Bielenhorn. Herrliche Aussicht. Abfahrt der Aufstiegsroute entlang bis zum Tiefenbach und dann vorsichtshalber auf der Strasse nach Realp.

 

 

Leitung: Elsbeth Cuba

0 Kommentare

Ski-Hochtour Sustenhorn 26.-28.3.22

Wunderbare Hochtourentage rund um's Sustenhorn. Alles passt: Organisation, Leitung, Leute, Wetter, Schnee, Stimmung, ...

Schön war's - danke!

 

Leitung: Christoph Stierli, Florian Joller

0 Kommentare

Skitourentage Wergenstein

DO: Ankunft im Hotel Capricorns in Wergenstein, Postautofahrt nach Lohn und Besteigung des Rappachopf bzw. Zwölfihorn, bissig kalter Wind.

FR: Bei leichtem Schneefall Aufstieg zum Tguma da Tumpriv, Sonnenschein bei Gipfelankunft, tolle Pulverhänge bis ins Tal.

SA: Postautofahrt nach Mathon, Aufstieg windig kalt, Sonne am Gipfel, herrliche Rundsicht zum Piz Beverin, Safiental, Heinzerberg, Domleschg, Averstal, San Bernardino. Pulverschneehänge ohne Grenzen fast bis Mathon.

SO: Aufsteig zum Maiensäss Dumagns und weiter zum Runal mit 2705m - der höchste Gipfel unserer Tourentage.

Die Schneeschuhgruppe bewegte sich im gleichen Gebiet und machte einen Abstecher nach Tschappina am Heinzenberg.

 

Danke allen Teilnehmer*innen für die gemütlichen Tage!

 

Die LeiterInnen: Elsbeth und Markus

 

1 Kommentare

Lawinenkurs und Skitourentechnik

Vom Sonnenaufgang bei der Bergstation St. Karl bis zum Sonnenuntergang über Illgau haben sich 12 Skiclüblerinnen und Skiclübler mit den Funktionen des Lawinenverschüttetensuchgerätes (LVS), dem effizienten Graben mit der Lawinenschaufel und der Spitzkehre in steilem Gelände befasst. Auf dem Laucherenstöckli genossen wir den sonnigen Tag mit Alphornmelodien und Muotathaler Naturjuuz.

 

Die Leiter: Markus Richner, Lucia Petschen, Edy Camenzind, Hans Stoll


0 Kommentare

Skitour Rigisafari

Das spezielle Datum brachte uns Sonnenschein und Pulverschnee. Von Hinterbergen stiegen wir zum Dossen und genossen eine stiebende Abfahrt bis Heiterenboden. Eine Bonusfahrt mit der Rigibahn 6 zum Rigi Kulm eröffnete uns nochmals tolle Hänge zum Abschwingen bis Fruttli.

Tourenleiter: Markus Richner

0 Kommentare

Klettersteig Rigidalstock 2593m

 

Am Samstag, den 18. September, führte der Skiclub Brunnen eine kleine Gruppe auf den Rigidalstock 2593m in Engelberg. Mit der Brunni-Bahn nach Ristis und weiter mit dem Sessellift Richtung SAC Brunnihütte. Von da an führte uns ein steiler blau-weisser Wanderweg zur Rigidalstockwand. Nach einem kurzen Picnic führt uns der Klettersteig über den Gemssprung, vorbei an der Munggenrutsche zum Zwergenweg. Beim Adleraugenloch konnten wir sogar auf einer Sitzbank etwas verweilen und die schöne Aussicht über Engelberg geniessen, bevor wir durch die Höhle den weiteren Anstieg zum Adlerhorst in Angriff nahmen und nur noch ein kurzer Marsch zum Rigidalstock. Dort werden wir mit einem herrlichen Rundumblick belohnt. Der Abstieg erfolgte auf der zweiten Klettersteigroute zum Rigidalstockgrat und wieder zurück nach Engelberg.

Leitung: Christoph Stierli

0 Kommentare

Alpine Wandertage 'Von der Furka zur Leventina' - 11.-14. August 2021

Auf diesen Wandertagen konnten wir eine schöne und interessante Gegend in den Kantonen Uri und Tessin kennenlernen.

Am Mittwoch startet wir am Furkapass und wanderten über Stotzigen Firsten und Tälligrat zur Rotondohütte.

Am Donnerstag stiegen wir auf zum Hüendersattel und querten über den interessanten Ronggergrat zum Cavannapass. Im Ab und Auf wanderten wir auf dem Panoramaweg zur Cap. Piansecco.

Am Freitag stiegen wir ab nach All'Acqua und dann hoch über San Giacomo zum Passo Grandinagia. Im Ab und Auf wandern wir weiter via Lago dei Cavagnöö, Cortino, Lago Sfundau zur Cap. Cristallina.

Am Samstag steigen wir ab zur Alpe Cristallina und wandern auf dem Panoramaweg nach Pescüm.  

Diese Wandertage bleiben uns in bester Erinnerung.

 

Tourenleiterin: Elsbeth Cuba

0 Kommentare

Hochtour Dossenhütte - Gaulihütte 8.-11. August 2021

Beim Einstieg in der Rosenlaui Gletscherschlucht wurden wir vom Jodelchor Heimelig mit einer Darbietung begrüsst. Im Nebel meisterten wir die 1300 Höhenmeter zur Dossenhütte.

Am Montag überkletterten wir den Dossen und gelangten über Gletscher zum Ränfenhorn. Der Abstieg zur Gaulihütte gestaltete sich abwechslungsreich mit steilen Firnhängen, Gletscher, vom Gletscherschliff geprägte Felsen, Schafweiden und kühle Wasserlöcher.

Am Dienstag ging's hinter der Hütte steil hoch zum Hangendgletscherhorn mit 3293m unserem höchsten Gipfel Ziel. Die Kletterei am Gipfelgrat forderte Vorsicht wegen den losen Steinen. Im Abstieg gab's dann bei den Chipfenseen kein Halten mehr - wir genossen ein kühles Bad und wärmende Sonne.

Am Mittwoch in der Früh stiegen wir im Lichte der Stirnlampem zum Gaulisee ab. Der Aufstieg über den Hiendertelltigletscher endete jäh beim Bergschrund. Eine Schneebrücke ermöglichte uns den Zustieg zu den Felsen der Oberen Bächlilücke - Aufstieg mit Ketten; Abstieg mit Leitern. Via Bächlitalhütte erreichten wir die Grimsel Passstrasse beim Räterichsboden.

 

Tourenleiter: Christoph Stierli, Edy Camenzind, Philipp Röllin, Markus Richner

0 Kommentare

Alpinwandern Maderanertal 23.-25. Juli 2021

Am Freitag wanderten wir bei Sonnenschein von der Bergstation Golzern steil hinauf zum "Unteres Furggeli" (der Übergang ist mit Ketten gesichert) und dann hinunter zur Windgällenhütte.

Bei veränderlichem Wetter wanderten wir am Samstag weiter über Öfeli, Tritt zur Riedbödmer und wieder bergauf zur Hüfihütte. Auf dieser Etappe staunten wir über die herrliche Alpenblumenpracht. Da am Sonntag Regen angesagt war, stiegen wir von der Hütte direkt ins Maderanertal ab. Petrus war gut gesinnt und schickte uns keinen Regen.

 

Tourenleiterin: Elsbeth Cuba

0 Kommentare

Wandern am Schamserberg und im Rheinwald

Die Wanderwoche im Valle Maira, Piemont wurde wegen Corona ins Bündnerland verlegt. Drei Nächte waren wir im Hotel Capricorns in Wergenstein stationiert und machten Touren am Schamserberg: Viamala Schlucht, Piz Beverin, Rappakopf, Libisee. Mit der Tour zur Alp Nurdagn und dem Übergang zur Cufercalhütte bzw. dem Lai da Vons wechselten wir nach Splügen. Hier verbrachten wir drei Nächte im Hotel Bodenhaus. Auch hier wurden wir von einer sehr vielfältigen Blumenpracht  überrascht bei Touren zu den Surettaseen, dem Val Curciusa oder der Traversierung des San Bernhardinpasses.

 

Tourenleitung: Christoph Stierli und Markus Richner


0 Kommentare

Das Fähnlein der sieben Unverwüstlichen! (Biketour Üetliberg)

Die Wetterprognosen werden meistens überbewertet ... Sieben Bikerinnen und Biker trafen sich am 1. Mai unter der Leitung von Peter für die erste Herbsttour 2021. Die vier herrlichen Panoramabilder zeigen den romantischen Thürlersee, die Voralpen mit Uri Rotstock (Blick in die Heimat), die Ostalpen (Säntisgebiet) und die Stadt Zürich von oben (man beachte die 1. Mai - Tränengasschwaden über dem Stadtgebiet). Die Gruppe hatte von A-Z eine gute Stimmung und genoss nach der 'coolen' Ausfahrt zuhause das heisse Bad!

0 Kommentare

Skihochtour Medel (26.-28. März 2021)

 

 SNS (Sonne Nebel Sonne) im Gebiet Medel - volles Programm in tollem Gebiet mit flotter Gruppe - Genuss pur!

 

 

1 Kommentare

Skitouren im Val Medel (11.-17. Februar 2021)

In zwei Gruppen mit je 4 Teilnehmern fahren wir mit den Leitern Elsbeth und Markus nach Curaglia. Im Hotel Vallatscha werden wir von Sonja und dem Koch Andreas bestens umsorgt.

Tour 1: Fuorns - Piz Ault 2480m

Tour 2: Curaglia - Soliva - Alp Soliva - Grat 2440m - lange Abfahrt (rund 1500m) nach Cumpadials 

Tour 3: Platta - Piz Pazzola 2580m - traumhafte Abfahrt zurück nach Curaglia

 

0 Kommentare

Traumhafte Skitour auf die Rigi

Bus Brunnen - Vitznau , Seilbahn Vitznau - Hinterbergen, 1013m, Aufstieg auf Rigi Dossen, 1684m, Abfahrt mit kleinem Gegenanstieg bis Rigi Klösterli,  Rigi-Klösterli - Rigi-Kulm,  Abfahrt Rigi-Kulm - Fruttli, und das alles mit 10cm Pulverschnee überall judihui!

 

0 Kommentare

Hochtouren Plateau du Trient

ÖV-Tour von Brunnen via Bern - Visp nach Martigny und dann mit Schmalspurbahnen/Bus bis nach Champex-Lac. Der Sesselift bringt uns hinauf bis nach Grands Plans. Aufstieg zum Kaffeehalt in der Cabane D'Orny - weiter im Neuschnee (30cm) zur Cabane du Trient 3169m. 

Von der Cab. du Trient über das Plateau du Trient an den Fuss der Aiguilles du Tour - Klettern über den Südgrat zum Gipfel 3540m. Abstieg über Nordgrat und Ostwand. 

Von der Cab. du Trient über das Plateau du Trient an den Fuss der Tête Blanche - Klettern über den Ostgrat zum Gipfel 3421m. Abstieg über den Glacier du Tour zum französischen Refuge Albert 1er - weiter zur Gondelbahn Charamillon. Spannende Fahrt von Montroc F mit dem Mont-Blanc Express nach Martigny.

0 Kommentare

Allegra - Parc Naziunal Svizzer

Bergwandern im Nationalpark - ein Alternativprogramm zum Valle Maira

Von unseren Ausgangspunkten Hotel Il Fuorn und Schweizerhof Santa Maria haben wir die Region Münstertal von Zernez bis ins Vinschgau erwandert. Unsere Ziele waren: Val Cluozza, Murter-Sattel, Alp Grimmels, Margunet, Munt la Schera, Piz Daint + Piz Dora, Lai da Rims, Piz Umbrail, Punta Rosa, Glurns.

0 Kommentare

Biketour "Rigi halbufä"

Erste Samstags-Nachcorona-Biketour 2020¨! Die gutgelaunte und gut durchmischte 9er-Gruppe startete um 0900 Uhr bei recht sonnigem Wetter in Brunnen. Nach sanftem Einrollen bis Bernerhöhe wurden ab dort die Wadenmuskeln deutlich mehr gefordert. Via Klösterli - Riedboden (Des Alpes) wurde der höchsten Punkt der Tour, Ober Schwändi, erreicht. Die wohlverdiente Stärkung liess wieder 'Saft' für die Abfahrt in die Beine fliessen. Über (teilweise noch recht feuchte) Wiesen-, Wander- und Forstwege ging's via Dächli - Blätzen ziemlich direkt wieder hinunter nach Goldau - eine bei diesen Verhältnissen nicht ganz einfache Abfahrt, die jedoch alle bravourös meisterten! Dem Lauerzersee entlang wurde 'ausgefahren' und die Tour in der Gartenwirtschaft des Pluspunkt mit einem kühlen Bier und lachenden Gesichtern abgeschlossen. 

0 Kommentare

Trete in Verbindung!

Das ist die offizielle Website des Skiclubs Brunnen.

 

Skiclub Brunnen | Postfach 619 | 6440 Brunnen |6440scb(at)gmail.com